Betonringe für Sickerschächte, Preise und Normen

material-768822_640Die billigste Art, um Sickerschächte zu erwerben besteht immer noch darin, diese selbst zu bauen. Ein solcher Bau bedarf vor allem einer sorgfältigen und exakten Planung. Auch was die Bodenbeschaffenheit betrifft, sollte keinesfalls ausgeklammert werden. Benötigte Materialien und Werkzeuge:

  • Flies
  • Kies
  • Schotter
  • Sickerschachtringe aus Beton
  • Spaten

Sickerschacht bauen, die richtige Vorgehensweise: Solche Vorhaben werden oft durch die Gemeinden mittels Fördermittel unterstützt. Aus diesem Grunde sollte vorab bei der Gemeinde ein entsprechender Antrag gestellt werden.

Zu beachtende Punkte:

  1. Durch den Bau eines solchen Schachtes aus Beton sorgt man dafür, dass Regenwasser über die Schachtsohle dem umliegenden Boden zugeführt wird.
  2. Eingelagerte Schmutzteile lagern sich in der Sohle ab. Diese können bei Bedarf jederzeit leicht und problemlos wieder entfernt werden.
  3. Für den Bau eines solchen Projektes benötigt man relativ wenig Fläche, somit kann dieses Vorhaben auch auf kleinen Arealen ausgeführt werden.
  4. Die Kosten für einen solchen Einbau betragen, je nach Größe der Anlage zwischen 1000 und 1500 Euro.

Weiter zu beachten: Regenwasserablauf mit Beton ins Erdreich führen

Nach der Planung muss das Erdreich ausreichend tief ausgehoben werden, damit die Ringe aus Beton fachgerecht eingesetzt werden können. Der Bereich um die Ringe wird mit Kies oder Schotter befüllt, anschließend mit einem Vlies abgedeckt damit das Erdreich nicht in den Schacht gelangen kann. Anschließend wird alles mit Erdreich aufgefüllt.

Preise Betonringe

  • Ringe mit Boden 1500 x 500 mm 280 Euro
  • Ringe mit Boden 100 x 500 mm 100 Euro

Die Preise können je nach Hersteller und Region deutlich von diesen abweichen. Zu unterscheiden ist auch ob es sich um Betonringe mit oder ohne Steigeisen handelt.

Alternative Schachtringe aus Kunststoff

Diese Ringe werden ebenfalls nach den gültigen Normen hergestellt und sind in vielen Bereichen anstatt Betonschachtringe verwendbar. Bei einem fest eingeplanten Projekt sollte auch diese Alternative keinesfalls außer Acht gelassen werden. Der Vorteil dieses Materials liegt auf der Hand, sie sind wesentlich leichter als Schachtringe aus Beton und können daher leicht transportiert und ohne dem Einsatz von Maschinen verbaut werden. Außerdem sind sie in der Regel wesentlich länger dicht, als das bei Schachtringen aus Beton der Fall ist. Der einzige Nachteil ist der wesentlich höhere Preis gegenüber den Betonschachtringen.

Fazit: Egal ob man die Variante Kunststoff oder Beton auswählt, wichtig ist vor allem die fachgerechte Verarbeitung der Ringe. Nur wenn das gewährleistet ist, wird der Sickerschacht einwandfrei funktionieren und die an ihm gestellten Anforderungen auch erfüllen.